Musik in St. Lamberti Oldenburg

Capella St. Lamberti Oldenburg

Die Capella St. Lamberti Oldenburg tritt in wechselnder Besetzungsstärke auf und steht seit seiner Gründung 1998 unter der Leitung von Tobias Götting. Vom 5 bis 8-stimmigen Soloensemble bis zum 30-köpfigen Kammerchor variiert die Gruppe stets bedarfsgerecht ihre Zusammensetzung. Das Ensemble gestaltet Gottesdienste und Konzerte mit anspruchsvollen Vokalwerken von der Renaissance bis zur Gegenwart.

Capella St. Lamberti Oldenburg

Im Jahr 2008 unternahm die Capella eine Konzertreise nach Sachsen mit Konzerten im Freiberger Dom und der Dresdner Frauenkirche. Im Oktober 2012 folgte eine Reise nach Krakau mit Auftritten in der Kirche St. Peter und Paul. Im Oktober 2014 hat der Chor in Oldenburgs Partnerstadt Kingston-upon-Thames gemeinsame Auftritte mit dem Tiffin Boy’s Choir gestaltet. Höhepunkte waren eine Mitwirkung beim Londoner Brandenburg Choral Festival sowie ein lunchtime recital in St. Paul’s Cathedral.

Capella vor St. Pauls
Die Capella St. Lamberti vor St. Paul's Cathedral London im Oktober 2014

Aus einer Rezension der Nordwest-Zeitung vom 14. März 2016:
„(….) Die solistisch besetzte Capella mit ihren vier Frauen- und vier Männerstimmen in unterschiedlichen Zusammensetzungen modelliert die Gesänge flexibel im Klang und optimal in der Stimmenbalance. Gegensätze von Askese und Pracht oder von Introvertiertheit und Expressivität finden zueinander. Die Sängerinnen und Sänger wahren die formale Strenge, stellen sie aber hinter Wärme und Farbigkeit zurück.

Aus einer Rezension der Nordwest-Zeitung vom 10. April 2011:
„[…] Die acht Solostimmen der Capella mischen in sieben ausgewählten der 20 Madrigale schmucklosen Wohlklang und intensiven Ausdruck, betonen auch die sprachlichen Komponenten. Bei aller Präzision bleiben sie flexibel und klanglich ungemein geschlossen.”

Capella St. Lamberti

Aus dem Repertoire:

  • Don Carlo Gesualdo: Il sabbato santo, Responsorien
  • Thomas Tallis: Lamentationes Jeremiae Prophetae
  • Orlando di Lasso: Lagrime di San Pietro
  • Heinrich Schütz: Geistliche Chormusik, Italienische Madrigale, Weihnachsthistorie, Musikalische Exequien
  • Johann Hermann Schein: Israelsbrünnlein
  • Johann Sebastian Bach: „Komm, Jesu, komm“, „Jesu, meine Freude“, „Der Geist hilft unsrer Schwachheit auf“
  • Johannes Brahms: O Heiland, reiß die Himmel auf
  • Francis Poulenc: Quatre motets pour un temps de pénitence,
    Litanies à la vierge noire, Exultate Deo, Quatre motets pour un temps de noël, Salve Regina