Musik in St. Lamberti Oldenburg

Lambertikirche Oldenburg – Musik und Veranstaltungen

Alles rund ums musikalische Leben in der Oldenburger Hauptkirche

Hier finden Sie alle Informationen rund um das vielfältige musikalische Leben an der Oldenburger Hauptkirche, vom Veranstaltungskalender mit Online-Ticketing über Ensemble-Portraits bis zu Hörproben.
Sie haben Anregungen oder Lob? Wir freuen uns auf Ihren Eintrag im Gästebuch!
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Aussenansicht Lambertikirche

Aktuelles

Tango-Konzert im Lambertus-Saal

Herzliche Einladung zu einem Konzert mit der New Tango Group am Samstag, dem 9. Juli, um 19 Uhr im Lambertus-Saal.

Das zeitgenössische Tango-Quintett wird sein neues Album mit einer Tango-Version von Romeo und Julia präsentieren, basierend auf der berühmten Tragödie von William Shakespeare, mit Originalmusik von Joaquín Alem und außerdem einige Meisterwerke für Quintett von Astor Piazzolla, dem Vater des Tango Nuevo, spielen.

Eintritt frei - Spenden erbeten

Bach-Kantate im Gottesdienst

Joh. Seb. Bachs berühmte Kantate "Ich hatte viel Bekümmernis" BWV 21 ist am 10. Juli um 10 Uhr in der Lambertikirche zu hören.

Veronika Winter  Sopran
Florian Hille  Baß

Lambertichor Oldenburg
Ensemble 333
Tobias Götting Leitung

Kollekte für die Kirchenmusik erbeten

Was wird eigentlich an der großen Orgel renoviert?

Die Orgel der Lambertikirche, 1972 von Alfred Führer aus Wilhelmshaven erbaut, ist mit ihren 52 Registern die größte und vielseitigste Orgel im Oldenburger Land. Sie erklingt in allen Gottesdiensten, Taufen, Trauungen und Beerdigungen, bei jährlich 250 Mittagsgebeten, in 15 Orgelmusiken zur Marktzeit und zahllosen Orgelkonzerten mit zum Teil sehr prominenten Gästen. Darüber hinaus ist sie Übungs- und Unterrichtsinstrument.
Eine letzte Ausreinigung und Erweiterung fand 2008 statt, nun zeigen sich leider erhebliche Schäden, die damals noch nicht abzusehen waren.

Der Zahn der Zeit...
Neben einer erheblichen Verschmutzung des Instruments fallen in letzter Zeit immer häufiger einzelne Register aus, da die elektrischen Schleifenmotoren an ihrer Altersgrenze angekommen sind. Die Belederungen der Bälge sind brüchig geworden und mussten schon an vielen Stellen provisorisch geflickt werden. Die Kunststoffwinkel der Traktur sind porös geworden und müssen nach 50 Jahren gegen langlebige Holzwinkel ausgetauscht werden. Außerdem soll bei dieser Gelegenheit eine neue Setzeranlage installiert werden, die den Hauptspieltisch und den mobilen Spieltisch im Kirchenschiff perfekt synchronisiert. Die Gesamtkosten dieser Maßnahme belaufen sich auf ca. 230.000 Euro.

Zeitrahmen der Arbeiten
Die Renovierung der Orgel sollten ursprünglich im Juli 2021 beginnen und Ende September abgeschlossen sein. Aufgrund von coronabedingten Lieferengpässen bei den Zuliefererfirmen mussten die Arbeiten auf dieses Jahr verschoben werden.
Die Firma hat nun Mitte Juni begonnen und wird die sehr umfangreichen Arbeiten hoffentlich bis Anfang September abgeschlossen haben.
Wir freuen uns, mit der Berliner Orgelbaufirma Karl Schuke ein erfahrenes Unternehmen gewonnen zu haben, das die tadellose Ausführung der Arbeiten garantiert. Zur Zeit sind parallel bis zu 5 Orgelbauer von montags bis samstags am Werke.

weitere Infos zum Instrument: https://www.lamberti-kirchenmusik.de/orgel/