Musik in St. Lamberti Oldenburg

Lambertichor Oldenburg

Der Lambertichor Oldenburg wurde 1971 gegründet und gehört seit vielen Jahren zu den renommiertesten Oratorienchören im norddeutschen Raum. Unter seinen Dirigenten Dieter Weiss und Claus-Eduard Hecker wurde die große Oratorientradition begründet. Seit 1996 steht der Chor unter der Leitung von Tobias Götting.

Etwa 85 Sängerinnen und Sänger treffen sich wöchentlich mittwochs und gelegentlich an Probenwochenenden zu intensiven Proben. Der Chor hat ein breit gefächertes oratorisches Repertoire erarbeitet. Neben den großen Bachschen Oratorien gestaltet der Lambertichor Konzerte mit so selten aufgeführten Händel-Oratorien wie „Judas Maccabäus“, „Israel in Egypt“, „Joshua“ und „Solomon“.

Der Chor unternimmt als musikalischer Botschafter Oldenburgs regelmäßig Auslandskonzertreisen, die neben musikalischen und kulturellen Erlebnissen auch besonders die Chorgemeinschaft fördern sollen.

  • 1999: Paris
    Auftritte in der Trinité und St. Etienne-du-Mont
  • 2001: Prag
    Auftritte im Veits-Dom und der Teynkirche
  • 2003: Florenz
    Auftritte im Florentiner Dom und Santo Stefano
  • 2005: Toulouse
    Auftritte im Rahmen von „Toulouse les orgues“ in St. Sernin und Cahors
  • 2007: Paris
    Auftritte in Notre-Dame und St. Etienne-du Mont
  • 2009: Strasbourg
    Auftritte im Straβburger Münster und St. Pierre-le-Jeune
  • 2011: Salzburg
    Auftritt im Salzburger Dom
  • 2013: Venedig
    Auftritte in San Marco und der Basilica Santa Maria Gloriosa dei Frari
  • 2015: Gent und Brügge
    Auftritt in der Bavo-Kathedrale Gent
  • 2017: Chartres und Rouen
    Auftritte in beiden Kathedralen
Lambertichor in Brügge / Belgien
Der Lambertichor im Oktober 2015 vor der Kirche des Beginenhofes in Brügge / Belgien

Der Lambertichor beschäftigt sich neben der bekannten Oratorien- und a-cappella-Literatur immer wieder auch mit Ausgefallenem. Hierzulande selten aufgeführte Komponisten wurden in speziellen Konzertreihen vorgestellt, so die „Hommage à Maurice Duruflé“ mit dessen weltweit erstmalig aufgeführtem Gesamtwerk; das „Tribute to Henry Purcell“ oder die „Hommage à Francis Poulenc“. Diese Reihen wurden regelmäßig von Nordwestradio bzw. Radio Bremen mitgeschnitten. Ein besonderes Vergnügen war für den Lambertichor die Teilnahme an „Classic meets Pop“ 2011, 2012 und 2016, wo die Gruppe abseits ihres klassischen Repertoires bei Pop-Arrangements von Robbie Williams, Lady Gaga, Abba und den Beatles mitwirkte.
Die Oldenburger Erstaufführung des Requiems von Harald Weiss im Jahre 2015 gehört zu den großen Erfolgen der jüngeren Vergangenheit.

Proben: mittwochs (20 – 22 Uhr) im Lambertus-Saal der Lambertikirche.

Aus dem Repertoire:

  • Monteverdi: Vespro della Beata Vergine
  • Händel: Judas Maccabäus, Israel in Egypt, Messiah, Joshua, Solomon
  • Bach: Weihnachtsoratorium, Johannes-Passion, Matthäus-Passion, h-moll-Messe, Missa g-moll
  • Mozart: Requiem, Krönungsmesse, Spatzenmesse, Vesperae solennes de confessore, Messe c-moll
  • Haydn: Die Schöpfung
  • Beethoven: 9. Symphonie
  • Mendelssohn Bartholdy: Paulus, Elias, 2. Symphonie „Lobgesang“
  • Brahms: Ein deutsches Requiem
  • Dvořák: Stabat mater
  • Rossini: Petite messe solennelle
  • Poulenc: Gloria, Litanies à la vierge noire, Stabat Mater
  • Duruflé: Requiem, Messe „Cum jubilo“ op. 11
  • Bernstein: Chichester Psalms
  • Rutter: Mass for the Children
  • Weiss: Requiem (Schwarz vor Augen….und es ward Licht!)

Hörproben

Johann Sebastian Bach:
Messe in h-Moll BWV 232

Lambertichor Oldenburg
Concerto Farinelli
Tobias Götting, Leitung
Live-Mitschnitt des Konzertes in der St. Lamberti-Kirche Oldenburg vom 20. Juli 2014

Gloria in excelsis

Et in terra pax

Claudio Monteverdi: Marienvesper 1610
Live-Mitschnitte eines Konzertes vom 11. Dezember 2016 in St. Lamberti
Lambertichor. Die Himliche Cantorey, la dolcezza, Tobias Götting

Deus in adjutorium meum intende

Nisi Dominus

Felix Mendelssohn Bartholdy: Elias
Live-Mitschnitt eines Konzertes vom 5. Juni 2016 in St. Lamberti
Lambertichor, Sinfonietta Oldenburg, Tobias Götting

Siehe, der Hüter Israels

Aber einer erwacht von Mitternacht

Ruht wohl aus der Johannes Passion BVW 245
Live-Mitschnitt vom 22. März 2015 aus der Oldenburger Lambertikirche Lambertichor, la dolcezza, Ltg. Tobias Götting

Ruht wohl