Musik in St. Lamberti Oldenburg
Lade Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen

Klingendes Licht Ein musikalisch-literarischer Abend zum 100. Geburtstag von Olivier Messiaen

Mittwoch, 26. November 2008, 20.00 Uhr

Prof. Dr. Michael Stegemann (Einführungsvortrag)
Frank Arnold (Sprecher)
Tobias Götting (Orgel)



Rezensionen

Aufgefrischte Königin der Instrumente

KONZERT Literarisch-musikalischer Orgelabend zu Messiaen in Lambertikirche

Till Knipper in NWZ am 28.11.2008

OLDENBURG – Die Förderer der frisch renovierten und erweiterten Orgel der Lambertikirche in Oldenburg konnten jetzt schon einmal einen Vorgeschmack von den klanglichen Möglichkeiten bekommen. So gro� und wuchtig die ?Königin der Instrumente? auf der Empore thront, so fein und empfindlich reagieren unzählige Einzelteile auf mechanischen Verschlei�, auf Luftverschmutzung und Temperaturschwankungen. Jetzt ist wieder alles in Schuss, gestimmt, intoniert und durch neue Klangregister angereichert. Den äu�eren Rahmen der Veranstaltung mit dem Titel ?Erklingendes Licht? bildete der anstehende 100. Geburtstag des französischen Komponisten Olivier Messiaen (1908?1992), der aus der Orgelmusik des 20. Jahrhunderts nicht mehr wegzudenken ist. Kräftige Farben des ?Lichts? wollte der tief religiöse Messiaen zu Ehren Gottes ersinnen, denn er gehörte zu jener kleinen Gruppe von Menschen, bei denen im Kopf zwei unterschiedliche Wahrnehmungen verkoppelt sind, in seinem Fall das Hören mit dem Farbsehen. Der Lambertikantor und -organist Tobias Götting gestaltete den musikalischen Rahmen. Er zeigte, dass die Orgel nun auch den höchsten Ansprüchen einer solchen Musik genügt. Er selbst hatte vor seiner Zeit in Oldenburg die Pariser Orgel kennengelernt, auf der Messiaen seine Musik zu spielen pflegte. Sieben Einblicke in die unterschiedlichen Schaffensphasen gewährte Götting und ordnete die Stücke so an, dass er bei den leisen, intimen Registern beginnend erst kurz vor Ende das neu hinzugekommene supertiefe 32-Fu� Register mit seinen meterhohen Holzpfeifen ins Spiel brachte. Erst mit dem allerletzten Stück eröffnete er den kräftigen Orgelklang, der ansatzweise verdeutlicht, welch gro�e Palette an wunderbar verschmelzenden Klangfarben in nuancierter Dynamik zur Verfügung steht. Der Messiaen-Schüler Michael Stegemann umriss nicht nur Leben und Werk des Komponisten, sondern gab auch spannende Einblicke in dessen Unterricht. Ausgehend davon rezitierte Frank Arnold eindrucksvoll Texte aus der Feder Messiaens. Die vermittelten, wie das Gehörte im Kopf des Komponisten geklungen haben könnte. Berühmt wurde Messiaen für seine musikalischen, nicht aber für seine oft religiös gefärbten literarischen Ekstasen. Das konnte man nach dem Abend gut verstehen. Das Konzert ist an diesem Freitag von 20 bis 22 Uhr auf NDR Kultur (94,4) zu hören.

Subscribe
Benachrichtigen Sie mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments